Treffen mit Bundespräsident Steinmeier und Ministerpräsident Seehofer

Mittwoch, 26. April 2017, Allerheiligen Hofkirche der Münchner Residenz. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Begleitung vom bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer im 1:1 Gespräch mit Gründerin Katharina Kreitz und Florian Wehner von Vectoflow.

Begeistert lassen sich die beiden Herren die innovative Technologie und die Erfolgsgeschichte von Vectoflow erklären. Auch Frau Elke Büdenbender stellt eifrig Fragen und ist fasziniert von den Einsatzmöglichkeiten: „Mittels 3D-Druck passen wir unsere Messtechnik an die jeweilige Anwendung perfekt an. Auf diese Weise erhöhen wir die Messqualität enorm und helfen unseren Kunden in der Entwicklung von effizienten Systemen“ erklärt Katharina Kreitz.

Der Bundespräsident ist überrascht, wie filigran und präzise die Sonden von Vectoflow gefertigt sind. „Wir haben uns auf den 3D-Druck von kleinsten Kanälen spezialisiert. Auf diese Weise können wir die kleinsten Mehrlochsonden der Welt bauen“, fügt Frau Kreitz hinzu. Aber beim Metalldruck ist lange noch nicht Schluss. Vectoflow druckt auch Sonden aus Keramik für Hochtemperaturanwendungen.

Horst Seehofer freut sich über den engen Kontakt von Vectoflow zur Technischen Universität in München. „Wir arbeiten eng mit der TU München im Bereich Forschung zusammen“ erklärt die Gründerin. „Auf diese Weise können wir unsere Produkte schneller und besser weiterentwickeln.