Vectoflow baut spezielle Motorsonde in Zusammenarbeit mit der TU Nürnberg

Vectoflow baut in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Nürnberg eine innovative Motorsonde. Das Institut für Fahrzeugtechnik treibt die Technologie großer Dieselmotoren voran und hat bei Vectoflow eine Reihe spezieller Sonden in Auftrag gegeben, um ein tiefergehendes Verständnis der Einlass- und Abgasströme der Motoren zu erlangen. Vectoflow baut mithilfe von 3D-Drucktechnologie und Hochtemperaturmaterialien einteilige, flanschangepasste und anschraubbare Teile mit integrierten Kiel-Sonden. Dies ermöglicht Messungen sehr viel näher am Motorkopf als mit herkömmlichen Methoden. Kühlwasserkanäle in der Flanschkonstruktion ermöglichen den Einsatz filigraner und hochempfindlicher Sensoren in einer ansonsten rauen Umgebung. Die Messsonden helfen den Forschern dabei, die Strömungen in Motoren und deren Dynamik besser zu verstehen und so in Zukunft bessere Vorhersagen treffen zu können.