Produkte & Service

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Mehrlochsonden, Rakes und mehr für Aerodynamik- und Fluiddynamikmessungen und die dazu passende Auswertungssoftware. Außerdem führen wir Kalibrierungen in unserem Windkanal durch. Zur Beratung wenden Sie sich gerne an uns! Vectoflowsonden

Strömungssonden

Mit unseren Mehrlochsonden können Fluidströmungen einfach und genau bestimmt werden. Vectoflowsonden unterscheiden sich von bestehenden Sonden durch ihre einteilige Fertigung. Auf diese Weise sind die Sonden deutlich robuster, leichter zu reinigen und reduzieren den Wartungsaufwand. Durch das spezielle Fertigungsverfahren können Form und Material frei gewählt und strömungsoptimiert an den jeweiligen Einsatzort angepasst werden.

Geometrie

Durch das Vectoflow Fertigungsverfahren ermöglichen wir Ihnen die flexible Formgestaltung Ihrer Sonde passgenau für Ihre Anwendung. Dabei realisieren wir Sondendurchmesser ab 0,9 mm und Längen bis 250 mm (Standard).

  • Die Anbindung (bspw. Vierkant, Sechskant) der Sonde wird flexibel auf Ihre Bedürfnisse angepasst.
  • Aktuell arbeiten wir an einem einfachen Anschluss der Schläuche.
Kundenspezisfische 5-Lochsonde
Kundenspezifische Mehrlochsonden
Picture by EOS GmbH
7-Loch-Sonde gerade Form
Gerade Sonde
7-Loch-Sonde L-Form
L-Sonde
7-Loch-Sonde Kobra-Form
Kobra-Sonde


Anwendungsbereiche der Sondengeometrien

Gerade Sonden: Speziell bei UAVs oder im Automotiv Bereich kommen gerade Sonden oft zum Einsatz.

L-förmige Sonden: Anwendungsbeispiele für L-förmige Sonden sind Triebwerke, Gasturbine oder auch Rennsport.

Kobra: Kobraförmige Sonden haben den Vorteil, dass die Spitze der Sonde, also der Messpunkt bei einer Drehung des Schafts um die eigene Achse, nicht verändert wird. Dies ist beispielsweise hilfreich, wenn man den Messbereich einer 5-Loch Sonde (+-60°) erweitern möchte.

"Drilled Ellbow": Die „Drilled Ellbow“-Geometrie wird oft gewählt, wenn die Sonde beispielsweise durch ein enges Loch gesteckt werden muss, damit der Kopf der Sonde am gewünschten Messpunkt sitzt. Dieser Vorteil der kompakten Bauart kommt beispielsweise in Triebwerken zur Geltung.

Kopfform

Es sind verschiedene Kopfformen möglich. Neben den Standardformen (Konus und Halbkugel) sind weitere Geometrien möglich.

Strömungssonden Kopfformen

Materialien

Mögliche Materialien sind:

  • Titan (Grade 5)
  • Inconel 718
  • Edelstähle ( bspw. 1.4542, 1.4540)
  • Kunststoffe (PEEK, PA12, ABS)

Technische Daten

Die folgenden Angaben sind jeweils von Geometrie, Material, Kopfform und verwendeter Messsensorik abhängig.

Übersicht über technische Eigenschaften
5-Loch-Sonde7-Loch-Sonde
Anströmwinkel60° (1° Genauigkeit)70° (1° Genauigkeit)
SpitzengeometrieKonus, Halbkugel, Spezialformen
Spitzendurchmesser ab 0,9 mm, 3 mm Standard
GeometrieVariabel, Längen einteilig max. 250 mm x 250 mm
BefestigungVariabel (bspw. Vierkant, Sechskant)
Temperaturbereich -50 °C bis +1200 °C
Geschwindigkeit3 m/s bis Mach 2 (1% Genauigkeit)


Software

Eine Funktionsbibliothek bildet den Kern der Auswertungssoftware. Diese ist in jeden Code integrierbar und berechnet sowohl den Geschwindigkeitsvektor wie auch den statischen und totalen Druck.

Für eine hohe Bedienerfreundlichkeit ist demnächst auch eine grafische Auswertesoftware und Datenaufbereitung als Softwarepaket verfügbar.


Kalibrierung

Die professionelle Kalibrierung aerodynamischer Messtechnik ist essentiell für einen zuverlässigen Betrieb. Sie definiert die Beziehung zwischen den anliegenden Drücken und dem gesuchten Geschwindigkeitsvektor.

Die Strömungssonden werden in unserem Windkanal auf die benötigten Geschwindigkeitsbereiche kalibriert.


Beratung

Benötigen Sie eine Lösung für Ihren speziellen Anwendungsfall? Wir beraten Sie gerne.