Die Vectoflow GmbH

Die Vectoflow GmbH ist ein junges, innovatives Unternehmen im Bereich der fluiddynamischen Messtechnik. Unser dreiköpfiges Gründerteam vereint jahrelange Erfahrung im Bereich der fluiddynamischen Entwicklung und Industrie. Durch die Kombination innovativer Verfahren schaffen wir neue Messtechnik – in bisher unerreichter Qualität. Unser Unternehmergeist treibt uns an und führt zu einer kontinuierlichen Verbesserung und Erweiterung des Produktportfolios.

Wir bieten Lösungen für Ingenieure

Vectoflow bietet Strömungsmesstechnik für viele verschiedene Anwendungen an. Unsere Kunden möchten Strömungsgeschwindigkeiten, Strömungswinkel, die lokale Machzahl, Drücke, Temperaturen messen und dies mit einer guten räumlichen Auflösung. Manchmal sind zeitgemittelte Daten ausreichend, in anderen Fällen ist eine zeitaufgelöste Messung erforderlich. Für all diese verschiedenen Anforderungen bietet Vectoflow hochwertige Lösungen, die von Strömungssonden inklusive der Kalibrierung im Vectoflow eigenen Kalibrierwindkanal, über Temperatur- und Druckscanner bis hin zu Datenerfassungs- und Auswertesoftware reichen.

Turbomaschinen sind ein wichtiges Einsatzgebiet für die Vectoflow-Produkte. Die geometrische Flexibilität in Verbindung mit einer erhöhten mechanischen Robustheit und Temperaturbeständigkeit der Sonden ermöglicht Messungen auch unter schwierigen Bedingungen. Vectoflow instrumentiert ganze Gasturbinen einschließlich Traversensysteme für seine Kunden.

Die leichten Sonden finden auch ein großes Interesse in Motorsportanwendungen, meistens an Rennwagen aber auch in Windkanälen. Aufgrund der additiven Fertigung, die zum Bau fast aller Vectoflow-Strömungssonden verwendet wird, ist die Kombination von mehr als einem Sondenkopf in einem Sondenrechen möglich und bietet dennoch ein hohes Maß an geometrischer Flexibilität. Diese Rechen werden verwendet, z. B. in der Formel 1 und Windkanalanwendungen, bei denen kein Traversiersystem installiert werden kann, um Daten an verschiedenen Punkten im Raum zu messen.

Für Messungen bei hohen Temperaturen bietet Vectoflow Strömungssonden aus Inconel oder Keramik an, wobei auch diese Sonden alle Vorteile der additiven Fertigung bieten.

Für alle mobilen Einsatzfälle, am Boden und in der Luft, bietet Vectoflow leichte Sonden sowie ein Air Data System an, das die Druck- und Temperaturwerte der Sonde misst, die Datenauswertung an Bord durchführt und die Ergebnisse an einen Computer oder an ein Flugsteuerungssystem übermittelt.


Die Geschäftsführung

Dr. Christian Haigermoser – Vectoflow founder

Dr. Christian Haigermoser

Dr.-Ing. Christian Haigermoser studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Luft- und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität München. Während seines Studiums nahm er an einem Erasmus-Austauschprogramm mit der SUPERO in Toulouse teil. Nach seinem Studium promovierte er im Rahmen eines Marie-Curie-Stipendiums an der Technischen Universität Turin. Sein Thema war die Untersuchung von Hohlraumströmungen mit weiterentwickelten optischen Messtechniken. Er entwickelte auch eine neuartige Methode, die es erlaubt, die akustische Emission einer Strömung unter Verwendung zeitaufgelöster Particle Image Velocimetry (PIV) Daten zu berechnen. Danach wechselte er zu GE Global Research in München, wo er sich mit Verdichtern beschäftigte. Er war für die Konzeption, die Konstruktion und die Inbetriebnahme mehrerer Verdichterprüfstände verantwortlich und betreute die Forschung mit diesen Versuchsanlagen. Er kam 2011 zu BMW und arbeitete an der Aerodynamik von Straßenfahrzeugen. 2015 hat er zusammen mit Katharina Kreitz die Vectoflow GmbH gegründet und ist seither einer der Geschäftsführer. Hier finden Sie Dr. Christian Haigermoser auf LinkedIn.

Katharina Kreitz – Vectoflow founder

Katharina Kreitz

Katharina Kreitz studierte Maschinenbau mit den Schwerpunkten Luftfahrt, Gasdynamik und Astronautik an der Technischen Universität München. Was sie an ihrem Studium immer sehr schätzte, war die Mischung aus theoretischem Wissen und dessen praktischer Anwendung. Daher hat sie während und nach ihrem Studium viel gearbeitet, um praktische Erfahrungen in verschiedenen Testumgebungen zu sammeln. Sie arbeitete z.B. für die NASA in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München zur Ermittlung der neutralen Körperhaltung im Weltraum. Danach brachte die Erprobung und Simulation von Hybridraketen-Schubkammern bei Airbus Space and Defense ihr Herz zum Höherschlagen. Nachdem sie ein Jahr in Norwegen gelebt hatte, führte sie die Validierung der 2 Windkanäle bei BMW in München durch, um zu analysieren, warum Unterschiede in den Auftriebs- und Widerstandskoeffizienten bestehen. Um mehr ökonomische Erfahrung zu sammeln, beschloss sie, MBA-Stipendiatin des Collège des Ingénieurs in Paris zu werden, was die aufregende Gelegenheit bot, durch einen "learning through action"-Ansatz geschäftliche und Managementfähigkeiten zu erwerben. Als fester Bestandteil dieses Programms war sie direkt als Projektmanagerin im Risikomanagement der Lufthansa Technik in Hamburg für den Verwaltungsrat tätig. Die Idee für Vectoflow entstand aus langjähriger Erfahrung in Wissenschaft und Industrie, als sie mit Christian Haigermoser im Windkanal saß. Seit 2015 ist sie einer der beiden Geschäftsführer von Vectoflow und hauptsächlich für die Geschäftsentwicklung und -strategie verantwortlich. Hier finden Sie Katharina Kreitz auf LinkedIn.


Unser Angebot

  • Wir entwickeln innovative kundenspezifische Strömungsmesstechnik und Systeme — perfekt angepasst an Ihre spezielle Situation.
  • Wir arbeiten gerne mit Ihnen zusammen, um Ihre bestehende Messtechnik zu verbessern und neu zu kalibrieren.
  • Wir definieren Qualität durch kompetente Beratung, einen schnellen Kundenservice und das Erfüllen aller Anforderungen und Wünsche.


Portraitfotos von Dominik Osswald